Euch und uns allen ein vor allen Dingen gesundes neues Jahr, angefüllt mit Freude und Zufriedenheit!!!

Wir rutschten wieder mit komplett ausgebuchtem Hof ins Jahr 2009. Unser großes Mitternachtsfeuer wurde selbst von den Stolper Einwohnern gesehen und bewundert.

Lissy wurde zur Freude der über 20 mitgereisten Silvesterkinder nicht müde sich ausführen zu lassen.

Schnee war uns nicht beschieden aber klirrende Kälte, von der Dank des Holzvergaseres und unseres einheizenden „Meisters“ in der Bauernküche und den Kammern nichts zu spüren war. Für Wärme in den Herzen sorgte u.a. auch wieder Frau Blumhagen mit der Flötengruppe zum Konzertchen.

Im Frühherbst bekamen wir wieder ein von „Mama“ verstoßenes braunes Kälbchen, Else VI. geschenkt. Allerdings wirklich winzig und jämmerlich, und auch gleich so krank, dass der Tierarzt kommen musste.

Er sah sie und rief: “was ist das denn für ein Osterhase, der kommt nicht durch“. Von wegen, Erfahrung, Zuwendung und unser Milcheimer schaffen doch fast alles. Allerdings nennen wir sie nun nur „Hasi“ und eine Prachtkuh wird sie wohl nie. ..

Bevor wir mit „Ostern in Wald und Feld“ Anfang April starten steht ja erstmal der Frühjahrsputz in Haus und Hof vor der Tür.

Werbeanzeigen