Ein ganzes Jahr lang soll Gesundheit und Freude Körper und Geist erfüllen, dass wünschen wir uns und Euch von Herzen.
Der Stolperhof war zu Silvester weniger gut besucht. Aber auch drei Heimkehrer Familien haben den Weg wieder zu uns gefunden. Es war eine tolle, harmonische Truppe, zum Glück sogar mit zwei aktiven Chormitgliedern bestückt, so dass die Gesänge des „Stolperhofer Spatzenliedes“ Melodie- und textsicher durch die Bauernküche hallten. Auch die Geschichten am Herd und eine zusätzliche Märchenstunde für Groß und Klein konnten stattfinden. Sergej spielte wieder unser Konzertchen am Herd! Alle Gäste waren begeistert, und unser Heimkehrer Richard (Männerchormitglied) ließ sich überzeugen, mit Sergejs Begleitung das Ave Maria zu singen!
Fritz XX. wächst toll heran. Wir hoffen, das Ergebnis seiner Männlichkeit etwa Juli/August bewundern zu dürfen! Die Meerschweinchenpopulation gedeiht im Stall-Winterquartier prächtig.
Ob Arabella III. im Frühjahr mit dann Ambrosius V. wieder einen neuen Verlobten bekommt, müssen wir erst noch entscheiden.
Leider wird auch die Schweineschlachtung wie berichtet immer komplizierter, da unser Fleischermeister diese wegen bürokratischer Hürden und Kosten ab 2020 aufgeben wird. Zumal uns ja erstmal der letztjährige Nachzuchterfolg noch Tiefkühltruhen und Gläser füllt.
Wir werden berichten.
Bevor wir bald mit „Ostern in Wald und Feld“ im April die neue Saison starten, steht erst einmal wie in jedem Jahr der Frühjahrsputz in Haus und Hof vor der Tür.